Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

F3 Helikopter

 Die Modelle welche im Helikoptermodellflug eingesetzt werden sind einrotorige Zweckmodelle welche je nach Sparte für eine bestimmte Anforderung optimiert werden. Angetrieben werden die Modelle mit einem Kolbenmotor jedoch immer mehr und mehr mit Elektroantrieb welcher in den Wettbewerbskategorien eindeutige Vorteile hat.


F3C-FAI / Präzisionskunstflug, zwei Pflichtprogramm, weltweit Einheitlich

Höchstes Niveau, wird an Welt-, Europa- und Schweizermeisterschaften sowie Nationalmannschafts-Ausscheidungen geflogen. Die Flüge werden von 3 bis 5 im internationalen Standard ausgebildeten und erfahrenen PunktrichterInnen mit Noten zwischen 0 und 10 in halben Punkten bewertet. Am Boden werden mit Flaggen, Kreisen und Strichen Markierungen angebracht damit die PunktrichterInnen die Präzision besser Bewerten können. 10 Minuten Flugzeit. Vorlaufflüge und Finalflüge mit verschiedenen Programmen. 

 


 

F3C-Swiss-Cup / Anfängerprogramme in 2 Stufen, nur Pflichtprogramme

Nationales Programm als Vorbereitung für die FAI Klasse in 2 Stufen, Newcomer für Neueinsteiger, Promotion für fortgeschrittene Neueinsteiger. Jedes Jahr werden in den beiden Stufen 3 Wettbewerbe geflogen. Wer in einer Stufe am Ende des Jahres Sieger ist darf im darauffolgenden Jahr in der gleichen Stufe nicht mehr Starten, muss Auf- oder Aussteigen. Am Boden die gleichen Markierungen wie FAI. 

 


 

F3N / 3D Kunstflugprogramm, nur Pflichtprogramm, weltweit noch nicht Einheitlich

Im Aufbau befindliches Programm für 3D Flugfiguren. Markierungen am Boden sind unterschiedlich zu den F3C Programmen. Wird in den nächsten 1 bis 2 Jahren international vereinheitlicht. Modelle werden anders optimiert als in den F3C Klassen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.f3-heli.ch oder www.f3c.ch